Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gosberg  |  E-Mail: poststelle@vg-gosberg.de  |  Online: http://www.vg-gosberg.de

Abwasser und Wasser

Die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für die Gemeinden

Kunreuth, Pinzberg und Wiesenthau

Gemeinde Kunreuth

Wasserversorgung:

Die Gemeinde Kunreuth mit ihren Ortsteilen Kunreuth, Regensberg und Weingarts deckt ihren Trinkwasserbedarf seit 1911 über ein eigenes Leitungsnetz aus der Schwabachquelle. Wegen der steigenden Bevölkerung in der Gemeinde und dem damit verbundenen höheren Verbrauch wird der Bedarf seit einigen Jahren nur noch zum Teil gedeckt. Heute sind es nur noch ca. 60 % (Stand 2004), der Rest wird vom „Zweckverband zur Wasserversorgung der Leithenberg-Gruppe" bezogen. Der Anteil der Leithenberg-Gruppe richtet sich nach dem Bedarf, beträgt jedoch mindestens 4000 cbm/Jahr.

 

Der Gemeindeteil Ermreus wird seit 1972 zu 100 % von der Leithenberg-Gruppe versorgt. Bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte die Trinkwasserversorgung in Ermreus über eigene Hausbrunnen. Die Wasserqualität mancher Brunnen war aber zum Teil so schlecht, dass Trinkwasser für den täglichen Bedarf von Brunnen mit besserer Qualität in Butten herangetragen werden musste, dies zum Teil bis aus Kunreuth.

 

Weitere Informationen zur Wasserversorgung Kunreuth finden Sie unten auf der Seite unter Downloads "Wasserversorgung Kunreuth"

 

Abwasserbeseitigung:

Das Abwasser wird von allen Ortsteilen der Gemeinde Kunreuth nach Gosberg ins Pumpwerk befördert, von dort aus wird es der Kläranlage der Stadt Forchheim zugeführt . (siehe Skizze)

Gemeinde Pinzberg

Wasserversorgung:

Die Gemeinde Pinzberg betreibt für den Ortsteil Pinzberg eine eigene Wasserversorgung. Die Ortsteile Gosberg, Dobenreuth und Elsenberg werden vom „Zweckverband zur Wasserversorgung der Ehrenbürggruppe", welcher auch von der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg verwaltet wird, mit Trinkwasser versorgt.

 

Abwasserbeseitigung:

Das Abwasser wird von allen Ortsteilen der Gemeinde Pinzberg nach Gosberg ins Pumpwerk befördert, von dort aus wird es der Kläranlage der Stadt Forchheim zugeführt. (siehe Skizze)

 

Gemeinde Wiesenthau:

Wasserversorgung:

Die Gemeinde Wiesenthau betreibt keine eigene Wasserversorgung. Für die beiden Ortsteile Wiesenthau und Schlaifhausen ist Wasserlieferant der „Zweckverband zur Wasserversorgung der Ehrenbürggruppe".

 

Abwasserbeseitigung:

Das Abwasser wird von den beiden Ortsteilen der Gemeinde Wiesenthau nach Gosberg ins Pumpwerk befördert, von dort aus wird es der Kläranlage der Stadt Forchheim zugeführt . (siehe Skizze)

drucken nach oben